Skip to main content

EWM – seit fast 60 Jahren immer neue Innovationen
1957 wurde EWM Hightec Welding GmbH am Stammsitz Mündersbach/Westerwald durch Edmund Szcesny gegründet. Er startete mit der Entwicklung und Herstellung von Bauteilen für die Elektronik als Zulieferer bekannter Schweißgeräteproduzenten. Die Herstellung von Thyristoren und Dioden erfolgt 1986. Der globale erste Inverter für Wolfram-Inertgas(WIG-)-Schweißgeräte in der AC/DC-Technik wird 1988 der Öffentlichkeit präsentiert. 1989 hält die Mikroprozessor-Technologie Einzug in die Steuerungssysteme der Schweißgerätekunden. Die Entwicklung eines modularen und digitalen Schweißsystems mit globaler Übertragung der Daten wird 2000 vorgestellt. Das erste globale WIG-Synergic Bedienkonzept folgt 2003, bevor ein Jahr später das Fügen von sehr dünnen Blechen mit EWM-cold/Arc ein neuer Höhepunkt in der Unternehmensgeschichte erfolgt.

Neueste Entwicklungen bei EWM
Im Jahre 2006 startete EWM mit der Entwicklung der neuartigen Schweißverfahren EWM-forceArc sowie EWM-activArc. Durch die neue Ausrichtung des Unternehmens 2009, bei der nicht nur ein neues Logo und eine neues Corparate Design erschienen, gab es einen neuen Gerätelook in einer hellen Lichtgrau Lackierung. Auch zwei neue Höhepunkte wurden vorgestellt: AlphaQ von EWM fusioniert sechs Schweißverfahren in einem Gerät. Das Lichtbogenschweißgerät forceTig erreicht zum ersten Mal die Kraft eines Laserschweißgerätes. Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft wird 2013 vollzogen.