Skip to main content

Was kann man mit einem Inverter Schweissgerät schweissen?

Kann ein Inverter Schweissgerät mehr? Jedes Schweissgerät hat unterschiedliche Anwendungsgebiete. Inverter eignen sich gut für Lichtbogenschweissverfahren.

Was versteht man darunter?

Schweissen durch Licht;

die Schweisstemperatur wird durch elektrischen Strom erzeugt. Das Werkstück wird mit dem Pluspol verbunden, die Stabelelektrode ist dem Minuspol zugewandt. Durch eine Stromstärke von 300 Ampere entsteht nach der Berührung zwischen Stabelelektrode und Werkstück ein extrem heisser Lichtbogen (über 4000 Grad Celsius).

Arten des Lichtbogenschweissverfahrens:

  • mit Elektroden;das Verbinden von Metallen
  • Mig/Mag; Metalle verbinden, auch dünnere Bleche, da der Wirkungskreis bei Inverter Schweissgeräten größer ist, als bei Schutzgasschweissgeräten.
  • Plasmaschweissen/Wig; hohe Stabilität und geringe Nahtbreite und Nahtüberhöhung, kaum Verzug, exakte Ausführung und spritzfrei.

Mit der Inverter-Bauart eines Schweissgerätes kann man präziser und sauberer schweissen.
Die Anschaffung ist kostspieliger, als konventionelle Schweissgeräte. Inverter sind nicht so robust und daher anfälliger.

Dennoch werden sie für gewerbliche Zwecke verwendet, da sie leicht zu transportieren sind.
Jedes Schweissgerät hat seine Berechtigung – es kommt darauf an, welche Ziele man hat.

Sollten Sie ein Lichtbogenschweissgerät benötigen und Wert auf eine saubere Arbeitsweise legen, ist das Invert Schweissgerät eine gute Alternative.